DNP/AISS1: LAN-Einstellungen

Aus SSV Wiki
Version vom 1. Juli 2019, 13:14 Uhr von Wbu (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Wechseln zu: Navigation, Suche
DNP/AISS1 im Netzwerk unter Windows

Die folgenden Schritte beschreiben die Einbindung des DNP/AISS1 in einem LAN (Local Area Network), um bspw. eine Internetverbindung aufzubauen. Lesen Sie bitte vorher die allgemeinen Hinweise zu Einstellungen in der Weboberfläche (SSV/WebUI) des DNP/AISS1.


Vorbereitungen

Bevor Sie die LAN-Einstellungen ändern, stellen Sie bitte folgende Dinge sicher:

  • Die aktuelle Uhrzeit ist eingestellt.
  • Die aktuelle IP-Adresse des DNP/AISS1, z. B. 192.168.0.126 (Werkseinstellung), ist im LAN noch nicht vergeben. Falls die aktuelle IP-Adresse bereits von einem anderen Gerät im LAN verwendet wird, gibt es folgende Optionen:
  1. Entfernen Sie das entsprechende Gerät aus dem LAN oder
  2. Ändern Sie die IP-Adresse des entsprechenden Gerätes oder
  3. Ändern Sie die IP-Adresse des DNP/AISS1, indem Sie das DNP/AISS1 über das mitgelieferte LAN-Kabel direkt mit dem Entwicklungs-PC verbinden und die IP-Adresse manuell (ohne DHCP) oder automatisch (mit DHCP) anpassen. Öffnen Sie dazu auf dem PC ein Browserfenster und geben Sie die IP-Adresse 192.168.0.126:7777 ein, um die Login-Seite der SSV/WebUI auf dem DNP/AISS1 aufzurufen. Den Benutzernamen und das Passwort für den Login entnehmen Sie bitte der mitgelieferten Inbetriebnahmeanleitung.

Wenn alle Vorbereitungen getroffen wurden, kann das DNP/AISS1 wie in Abbildung 1 gezeigt mit einem Ethernet-LAN-Kabel über einen Router (oder ein Hub/Switch) mit dem LAN verbunden werden.


IP-Adresse manuell ohne DHCP einstellen

Info.svg.png Damit das DNP/AISS1 im LAN gefunden werden kann, muss sich die IP-Adresse im selben IP-Bereich wie das LAN befinden. Ist der IP-Bereich des LANs bspw. 128.64.32.xxx, dann muss auch die IP-Adresse des DNP/AISS1 in diesem Bereich liegen, z. B. 128.64.32.16.


  • Klicken Sie links im Menü auf Network > LAN1 (Abbildung 2).
  • Im Abschnitt IPv4 address configuration wählen Sie in der Zeile IPv4 address setup die Option manually.
  • Ändern Sie in der Zeile Address die IP-Adresse wie gewünscht.
  • Um eine Internetverbindung zu ermöglichen, geben Sie in der Zeile Default gateway die IP-Adresse des Internet-Routers ein.
  • Speichern Sie die Änderungen mit [OK] oder [Apply].


Info.svg.png Wenn Sie die IP-Adresse des DNP/AISS1 ändern und mit [Apply] sofort übernehmen, müssen Sie anschließend das SSV/WebUI mit der neuen IP-Adresse im Browser aufrufen und sich ggf. erneut anmelden.


IP-Adresse automatisch mit DHCP einstellen

  • Klicken Sie links im Menü auf Network > LAN1 (Abbildung 3).
  • Im Abschnitt IPv4 address configuration wählen Sie in der Zeile IPv4 address setup die Option automatically.
  • Speichern Sie die Änderungen mit [OK] oder [Apply].


Info.svg.png Wenn Sie die IP-Adresse des DNP/AISS1 ändern und mit [Apply] sofort übernehmen, müssen Sie anschließend das SSV/WebUI mit der neuen IP-Adresse im Browser aufrufen und sich ggf. erneut anmelden.


Um die automatisch vergebene IP-Adresse herauszufinden, können Sie unter Windows das DNP/AISS1 in der Netzwerkumgebung identifizieren.


DNP/AISS1 im Netzwerk identifizieren

Wenn Sie die IP-Adresse automatisch per DHCP geändert haben, können Sie unter Windows in der Netzwerkumgebung das DNP/AISS1 suchen und sich dort die neue IP-Adresse anzeigen lassen. Der Gerätename, mit dem das DNP/AISS1 in der Netzwerkumgebung angezeigt wird, findet sich in der SSV/WebUI auf der Seite System > System identification in der Zeile Serial Number (Abbildung 4). Rufen Sie in der Windows-Netzwerkumgebung (Abbildung 5) mit einem Rechtsklick die Eigenschaften des DNP/AISS1 (Abbildung 6) auf, um die aktuelle IP-Adresse zu sehen.


Info.svg.png Sollte das DNP/AISS1 in der Windows-Netzwerkumgebung immer wieder ein- und ausgeblendet werden, muss die Funktion AutoIP deaktiviert werden. Öffnen Sie dazu die Seite Network > LAN1 (Abbildung 3) und entfernen Sie im Abschnitt Expert configurations in der Zeile Use AutoIP address das Häkchen. Speichern Sie die Änderung mit [Apply]. Danach wird das DNP/AISS1 permanent in der Netzwerkumgebung angezeigt.


Internetverbindung testen

Um die Internetverbindung zu testen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Klicken Sie links im Menü auf Network > WAN (Abbildung 7).
  • Klicken Sie in der Zeile Internet auf [Check].
  • Bei einem erfolgreichen Test wird eine Meldung wie in Abbildung 8 angezeigt.


Info.svg.png Sie können statt der vorgegebenen Adresse kernel.org auch eine andere URL oder IP-Adresse eingeben.


Geänderte Einstellungen dauerhaft speichern (persistieren)

Damit Änderungen auch nach einer Unterbrechung der Stromversorgung gespeichert bleiben, müssen die Änderungen persistiert - also dauerhaft gespeichert - werden. Klicken Sie dazu links im Menü auf System > System management (Abbildung 9). Dort sehen Sie im Abschnitt Temporary configuration welche Einstellungen bzw. Änderungen noch nicht persistiert wurden. Um die Änderungen dauerhaft (also auch nach einer Unterbrechung der Stromversorgung) zu speichern, klicken Sie unten rechts auf [Persist]. Nach erfolgreicher Speicherung wird eine Meldung wie in Abbildung 10 angezeigt. Ob Änderungen persistiert werden müssen, sehen Sie auch immer oben rechts in der SSV/WebUI unter unsaved changes.


Info.svg.png Da das DNP/AISS1 keine Pufferbatterie für die Echtzeituhr (RTC) besitzt, müssen Datum und Uhrzeit bei der Erstinbetriebnahme sowie nach jeder Unterbrechung der Stromversorgung aktualisiert werden.